Lieferanten  Aftermarket Downloads

Weltweit
Ausbildung
Studium
Praktikum

Ausbildung im IT-Bereich bei der Firma KACO

Wolltet Ihr schon immer mal wissen, was die IT in einer Firma tut und ob wir den ganzen Tag nur am Platz sitzen und versuchen, das Pentagon zu hacken. Falls ja, seid ihr in diesem Blog genau richtig, denn ich möchte euch für ein paar Minuten in den Beruf eines Fachinformatikers – Systemintegrators mitnehmen.

Mein Name ist Kevin Queitsch, ich bin 20 Jahre alt und befinde mich zurzeit im dritten Ausbildungsjahr, was zugleich mein letztes Ausbildungsjahr ist.

Wieso habe ich mich für die IT entschieden?

An meinem ersten Computer saß ich mit 5 Jahren, damals noch ein Laptop, der dicker als eine Tischkante war. An dem lernte ist das erste Mal Windows kennen mit all seinen Programmen, die es beinhaltet. Ich entdeckte eine neue Welt und ein neues Spielzeug, was nach der Schule unheimlich viel Spaß gemacht hatte.

In den Jahren danach befasste ich mich immer mehr mit dem Computer und nutzte schon früh die Technologie in der Schule, um Präsentationen zu erstellen, während alle anderen noch Plakate verwendeten.

In der weiterführenden Schule und dem neuen Fach Elektrotechnik entdeckte ich das erste Mal das Programmieren. Es war ein Fluch und Segen zugleich, denn zum einen konnte man Leuchten oder kleine Motoren zum Leben erwecken, zum anderen konnte man aber auch viel Zeit in die Fehlersuche investieren, wenn man beim Programmieren nicht aufgepasst hatte.

Ich fand schnell heraus, dass Computer mir Freude bereiten und als ich hörte, man kann einen Beruf erlernen, bei dem man den ganzen Tag mit Computer zu tun hat, gab es kein Bremsen mehr.

Was sind meine Aufgabe?

Die typischen Aufgaben eines Systemintegrators in der KACO sind die Wartung und die Einrichtung von IT-Infrastrukturen sowie die Unterstützung der Belegschaft bei ihrem digitalen Arbeitsplatz.

Wir statten neue Arbeitsplätze unter anderem mit Monitoren, Computern und Telefonen aus, verlegen die dazugehörigen Kabel und konfigurieren die Netzwerkanschlüsse so, dass der Computer mit dem Internet bzw. unserem Netzwerk verbunden ist.

Wir warten auch existierende Computer und tauschen ggf. kaputte Computerteile aus oder erweitern den Arbeitsspeicher. Auch bauen wir abteilungsspezifisch Computer zusammen, die zum Beispiel in der Produktion zum Einsatz kommen. Im folgenden Bild seht ihr einen Computer von innen, der speziell für eine Messmaschine gebaut wurde.

Wir installieren auch neue Programme und arbeiten mit den neusten Technologien zusammen, die unsere Arbeit erleichtert. Zum Beispiel wurde bei uns eine Technologie eingeführt, die Computer nach dem Einschalten voll autonom einrichten und zum Schluss nur noch ausgegeben werden müssen.

Auch das Arbeiten mit Industriehardware wie Server und die Wartung davon übernehmen wir. Falls ein Server ausfällt, müssen wir schnell und präzise handeln, um die Ausfallzeit so kurz wie möglich zu halten.

Was muss ich für diesen Ausbildungsberuf mitbringen?

Zuerst einmal sollte man Interesse an dem Themengebiet rund um die Computersysteme, Technologien, aber auch dem Umgang und Kontakt mit Menschen mitbringen. Des Weiteren ist es wichtig, Interesse an neuen Technologien zu haben und die Bereitschaft zu erbringen, etwas Neues zu lernen. Um den Einstieg in die IT-Welt bei der KACO zu erleichtern, sollten Grundkenntnisse bereits vorhanden sein, wobei es nicht zwingend notwendig ist. Den letztlich lernt Ihr den Beruf mit all seinen Tätigkeiten in der Ausbildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12.06.2024

Mein Aufenthalt in der Qualitätssicherung

Hallo zusammen, mein Name ist Tessa Kuhn und ich bin im 1. Ausbildungsjahr als Industriekauffrau bei der Firma KACO GmbH + Co. KG. Seit dem Beginn meiner Ausbildung am 01.09.2023...
03.06.2024

Mein Weg zur Ausbildung: Vom Interesse zur Entscheidung

Hallo, mein Name ist Ilias. Ich habe 2023 mit meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration begonnen. Eigentlich hatte ich in der Schule kaum etwas mit IT zu tun. Der Computer...
23.05.2024

Der Ausbildungsbereich Facility Management

Hallo liebe Blog-Leser/innen, ich bin Tim Lautner und befinde mich aktuell im 1. Lehrjahr meiner Ausbildung zum Mechatroniker. Heute möchte ich euch etwas über meine erste Abteilung, in die ich...
16.05.2024

Das Bewerbungsgespräch und der Eignungstest

Hallo liebe Leser*innen, mein Name ist Maya, ich bin 19 Jahre alt und derzeit im 1. Jahr meiner Ausbildung zur Industriekauffrau. Beworben habe ich mich bei der KACO im Januar...
14.05.2024

Der Betriebliche Alltag als Mechatroniker

Arbeitszeiten Mechatroniker arbeiten in der Regel in Vollzeit, oft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 35 Stunden. Schichtarbeit ist möglich, insbesondere in der industriellen Fertigung oder in Servicebereichen, um sicherzustellen, dass...
18.12.2023

Arbeitszeitmodell „Gleitzeit“

Hallo zusammen,ich bin Robin Redemann und arbeite bei KACO als Mechatroniker im 2. Lehrjahr. Heute stelle ich euch die Gleitzeit vor. Was ist die Gleitzeit? Beim Arbeitszeitmodell der Gleitzeit legen Arbeitnehmer/innen...

Bock auf Netzwerken?

Nach oben scrollen

KACO GmbH + Co. KG Dichtungstechnik

Besucheranschrift:
Daimlerstraße 5
74912 Kirchardt / Germany
Tel.: +49 (0) 7266/9130-0
Fax: +49 (0) 7266/9130-1386

info@kaco.de

Lieferanschrift:
Industriestraße 19
74912 Kirchardt / Germany
Tel.: +49 (0) 7266/9130-0
Fax: +49 (0) 7266/9130-1386

Sie haben Fragen rund um den Vertrieb?
Dann schreiben Sie Ihr Anliegen einfach an folgende E-Mail-Adresse: sales@kaco.de 

Sie haben Fragen rund um den Einkauf?
Dann schreiben Sie Ihr Anliegen einfach an folgende E-Mail-Adresse: purchasing@kaco.de